Jean-Michel Beuriot

Unter dem Hakenkreuz

Jean-Michel Beuriot

Unter dem Hakenkreuz

Biography

Der 1961 geborene Jaen-Michel Beuriot lebt in der Nähe der belgischen Stadt Mons. Bereits früh beschließt er, Comiczeichner zu werden. Zunächst wird er Graphiker und entwirft Buchumschläge und zeichnet Plakate. Seine ersten Schritte in der Comicwelt macht er mit Kurzgeschichten für die belgische Zeitschrift Tintin und andere Verlage. Sein erstes Album „Rebelle“ erscheint 1992 bei den Editions Glénat. Im Jahre 2001 beginnt er mit dem Texter Philippe Richelle, die auf 10 Bände angelegte Serie „Amours fragiles“ (Übersetzt Zerbrechliche Lieben“, deutscher Titel: „Unter dem Hakenkreuz“), beim Verlag Casterman. Diese Geschichte handelt von der Liebe eines Nazi-Soldaten zu einer Frau jüdischen Glaubens. Bemerkenswert aus Aachener Sicht ist dabei, dass Beuriot im ersten Band einige Aachener Ecken und Gegenden in den Comic eingebaut hat. In diesem Jahr erhielten Jaen-Michel Beuriot und Philippe Richelle den „Prix Diagonal“ für die beste Serie „Amours fragiles“, den höchste in Belgien vergebene Comic-Auszeichnung.