Oh, schon vorbei? Ja, leider, wir hätten noch Tage weiter machen können. 

Vielen Dank an alle Gäste und Besucher die, die Comiciade 2018 zu einem besonderen Event gemacht haben! 

„Die unverwechselbare Stimmung, die Professionalität, die Vielfalt und die Ruhe findet man selten auf solchen Veranstaltungen und gerade das macht die Veranstaltung in Aachen zu einem Event, das sich besonders auch an Familien mit Kindern richtet.“ (Eva Onkels, Aachener Nachrichten, 16.04.2018)

Besser hätten wir das nicht formulieren können!

Der Trailer zur Comiciade 2018!

Die besten Szenen von der Comiciade 2016!

Signierstunden, Workshops,
Ausstellungen und 
Rahmenprogramm – alles drin, auch in 2018

Der Cosplay Wettbewerb findet am Sonntag, den 15. April um 16:30 Uhr statt!

Die Halle 60 befindet sich auf dem Alten Schlachthofgelände in Aachen.

Der Eingang befindet sich an der Metzgerstraße 60, 52070 Aachen.
Parkplätze vor Ort. Mit dem Auto kommt man über die A4 aus Richtung Niederlande und Aachener Kreuz: Abfahrt Aachen Mitte

Die COMICIADE® ist per Bus über die Buslinien 1, 11, 21, 31, 41, 52, 70, 220 über die Haltestelle Liebigstraße zu erreichen oder mit der 34 über die Haltestelle Lukasstraße.

 

Zur Halle 60 ist es dann ein ca. 5 Minuten Gehweg.

Die dritte Comiciade 2018 findet vom 14. bis 15. April 2018 statt. Die COMICIADE® zieht um! Der neue Ort ist ein altes Gewerbegebiet: Der alte Schlachthof in Aachen. In der Halle 60 und drum herum wird sich an dem Wochenende alles rund um das gezeichnete Comic drehen.

Mit P3 communications GmbH hat die COMICIADE® auch einen neuen Partner gefunden. Die COMICIADE®  ist ein Projekt des Verfügungsfonds Aachen-Nord im Rahmen von Soziale Stadt NRW, gefördert durch die Stadt Aachen und unterstützt vom stadtteilbüro aachen nord.

Die Schirmherrschaft hat wieder Städteregionsrat Helmut Etschenberg übernommen.


 

Workshop-Übersicht | Zeichner-Übersicht | Ausstellungs-Übersicht

 


Comiciade

Was ist die Comiciade?

  1. Zeichnungen von Profis: Zusehen wie eine Comicfigur entsteht und gleich mitnehmen!
    An den Tischen signieren Profis und talentierte Nachwuchszeichner ihre Werke – für eine Signatur sollte bei einigen Gästen ein Comic dazu gekauft werden. Alle Gäste und alle Talente
  2. Workshops mit den Profis: Lernen selbst Comicfiguren zu zeichnen! Ob Snoopy, Donald Duck oder Garfield. In 45 Minuten lernen, wie eine Comic-Figur entsteht! Workshops.
  3. Comic-Ausstellungen: Batman mal lustig – mal ernst – aber immer gejagt! Viele Batman-Zeichnungen von unterschiedlichen Zeichnern in verschiedenen Stilen sind zu entdecken! Ausstellungen
  4. Rahmenprogramm: Wie wurde Asterix übersetzt? Welche Batman-Zeichner ist der beste? Was ist so interessant an Wonderwoman, welche Reize haben deutsche Mangas? Wie entsteht ein Comic und viele weitere Themen rund um das Thema Comic werden diskutiert und vorgestellt. Aber auch Live-Zeichnen steht auf dem Programm!
  5. Selber aktiv werden: Zauberstäbe und Comic-Origami basteln und vieles mehr.
  6. Cosplay bei der Comiciade: Bei Cosplay-Wettbewerb präsentieren sich die besten Cosplayer! Cosplay-Anmeldung
  7. Foodmall: Burger, Flammkuchen, Crêpes und vegane indische Speisen werden angeboten. zur Foodmall

Die Comiciade ist für den Comic-Kenner ein Genuss und bietet für die ganze Familie einen kurzweiligen Tag. Dabei ist der Eintritt familienfreundlich.

Das Tagestickte wird erst ab 16 Jahren erhoben und kostet 3 €

Öffnungszeiten:
Samstag von 11 bis 18 Uhr
Sonntag von 11 bis 17 Uhr!

Das komplette Programm gibt es in der COMICIADE-DEPESCHE! 

Fragen zur Comiciade? Dann mal raus damit!

FAQ

  1. Wie kommt man zum Festivalgelände?
    Am Besten per Auto, Parkplätze vor Ort vorhanden! Per Bus bis zur Liebigstraße. Von dort in die Heinrich Holland Straße über den Martinsplatz in die Liebigstraße und dann links in die Metzgerstraße. Zu Fuß oder Rad aus der Stadt über die Passstraße und Grüner Weg rechts in die Liebigstraße und dann rechts in die Metzgerstraße.
  2. Was ist eine Signatur?
    Ein Signatur ist eine Unterschrift des Zeichners in seinem Comicbuch. Die Zeichner lassen sich es aber auch nicht nehmen, neben der Unterschrift auch eine Comicfiguren ins Buch zu zeichnen. Dazu kommt eine Widmung an den Empfänger des Buches. das schöne ist, dass man bei der Entstehung der Zeichnung dabei ist und sieht wie diese entsteht. Das Beste ist, das das Comicbuch ja mit nach Hause mitgenommen wird und dort gezeigt werden kann. Meistens entsteht auch ein kleine Gespräch mit den Zeichnern.
  3. Welche Zeichner signieren zu welchen Zeiten?
    Es gibt ein paar Zeichner, bei denen die Zeiten feststehen. Diese Zeiten werden hier auf der Website ab Anfang April veröffentlicht und stehen im Programmheft. Alles anderen Zeiten werden direkt am Eingang an der Information angezeigt, bzw. können erfragt werden.
  4. Muss man ein Comic für eine Signatur kaufen?
    Das sollte man machen – die Zeichner, die die Verlage mitbringen, werden darauf hinweisen. Einige Zeichner signieren aber auch in Zeichenblöcke oder in Heften – dies wird aber ersichtlich sein. An den Zeichner-Tischen gibt es auch viele Zeichner zu entdecken, die auch ihre Werke gerne signieren. 

WORKSHOPS

Tag 1
Samstag, 14. April, 2018
Tag 2
Sonntag, 15. April, 2018
Vicki Scott

Peanuts zeichnen

Ulrich Schröder

Freies Zeichnen

Vicki Scott

Peanuts zeichnen

Ulrich Schröder
Linus Moog

Mr. Twityboy